smartfrog-dog
IoT-Trends, Ratgeber

3 Einfache Tricks die jeder seinem Hund beibringen kann

Ob in der Kassenschlange, während der Bahnfahrt oder beim Warten auf den Bus – dank moderner Technologie wie der von Smartfrog kannst du per Smartphone problemlos eine Videoverbindung zu dir nach Hause aufbauen und sehen, was dein Haustier gerade so treibt.

Und nicht nur das! Ausgereifte Funktionen und praktische Features ermöglichen es dir mit deinem Liebling zu reden, zu spielen oder ihm Befehle zu erteilen. Natürlich sollte jedes Tier seine tägliche Dosis Auslauf und persönliche Betreuung bekommen, wenn du aber doch einmal unterwegs bist und das Tier allein zu Haus sein sollte, kannst du ab jetzt jede freie Minute effektiv nutzen.

So kannst du mit deinem Haustier spielen oder ihm sogar neue Tricks beibringen

Hundetricks bringen eine Menge Spaß mit sich, sowohl für den Haustierbesitzer als auch für die Vierbeiner selbst. Jegliche Art von Training fördert das Konzentrationsvermögen und die Ausdauer der Tiere. Doch am meisten wiegen immer noch die gemeinsamen Erfolge, die Besitzer und Tier zusammen erreichen.

Mit einer IP-Kamera wie der von Smartfrog kannst du ganz leicht und bequem mit deinem Haustier neue Kommandos trainieren. Sobald deine IP-Kamera bei dir Zuhause installiert ist, kannst du dich innerhalb weniger Sekunden mit deinem Smartphone live zu Hause einschalten und loslegen.

Doch musst du nicht gleich mit Tricks beginnen. Besonders jüngeren oder unerfahrenen Tieren kannst du über dein Überwachungssystem neue Verhaltensweisen beibringen und sie erziehen. Nutze deine IP-Kamera und übe so zum Beispiel das Alleinsein mit deinem Hund oder deiner Katze – für den Fall, dass du einmal kurze Zeit nicht zu Hause sein kannst.

Drei Tricks, die jede Katze und jeder Hund mit Smartfrog lernen kann

Allgemein gilt: Kurze Übungseinheiten und Belohnungen sind das A und O, um deinem Tier etwas beizubringen. Wenn die Tricks im direkten Kontakt zwischen dir und deinem Tier mühelos gelingen, kannst du auch versuchen, sie von unterwegs über deine Smartfrog Cam abzufragen.

Da du von unterwegs keine Leckerlis oder Streicheleinheiten vergeben kannst, musst du versuchen über ein Lob mit der Stimme den Lernerfolg geltend zu machen. Lege regelmäßige Pausen ein, um dein Tier nicht zu ermüden und den Spaß beizubehalten.

„Sitz!“
Bringe deinem Haustier bei, sich hinzusetzen. Immer wenn sich dein Hund hinsetzt, sprich das Kommando „Sitz!“ laut aus, damit sich das Tier an den Wortlaut gewöhnt. Nach einiger Zeit verbindet das Tier das Kommando mit seiner Position. Sprich jedes Mal ein Lob aus, wenn es sich bei dem Kommando hinsetzt und der Erfolg ist in nicht mehr weit.

„Platz!”
Der Unterschied von „Sitz!” zu „Platz!” ist gar nicht groß. Dein Hund oder deine Katze lernt sich aus der „Sitz”-Haltung nun ganz auf den Boden zu legen. Übe den Übergang von Sitz zu Platz in dem du ein Leckerli auf den Boden vor dein Haustier legst oder so tust als ob, um die Neugier zu wecken. Wenn sich deine Fellnase auf den Boden begibt um an deine Hand zu kommen musst du nur noch laut „Platz” sagen, damit sich das Tier an die Bewegung und das Kommando gewöhnt.

„Rolle!“
Auch ein Klassiker unter den Tiertricks, der gar nicht so schwer zu lernen ist. Bringe dafür deine Fellnase in die „Platz”-Position und achte darauf, dass alle Pfoten ordentlich auf dem Boden sind. Halte nun ein Leckerli seitlich an den Hals deines Haustieres, so dass es seinen Kopf einmal drehen muss um daran zu kommen. Führe nun das Leckerli weiter, so dass sich dein Tier einmal komplett gedreht hat und sprich dabei das Kommando laut aus. Übe diesen Trick am besten in beide Richtungen. Ist der Anfang erstmal gemacht, kannst du jederzeit über deine Smartfrog Cam diese und neue spannende Tricks mit deinem Liebling üben oder zum Besten geben.

Welche Funktionen dürfen bei deiner Haustierkamera auf keinen Fall fehlen?

Achte darauf, dass deine IP-Kamera einige wichtige Funktionen mitbringt, die du brauchst, um mit deinem Tier zu üben.

  • Um mit deinen Tieren von unterwegs aus sprechen zu können, braucht es eine 2-Wege-Audio Funktion. Deine IP-Kamera kann damit sowohl Geräusche aufnehmen als auch wiedergeben – du also mit deinem Tier direkt kommunizieren.
  • Falls du neue Tricks oder sogar Kunststücke mit deinem Haustier erfolgreich gemeistert hast, kannst du sie als Videoclip zusammenschneiden und mit deinen Freunden oder deiner Familie teilen. So kannst du andere mit deinen Skills zum Staunen bringen oder lustige Momente mit deinem Liebling festhalten.
  • Auch ein passender Cloud-Speicher ist wichtig, damit wichtige Aufnahmen nicht verloren gehen können und du deine Daten sicher aufbewahren kannst.

Welche IP-Kamera genau zu dir und deinem Haustier passt

Smartfrog bietet dir alle oben genannten Features und Funktionen für gerade mal 5,95€ im Monat und das monatlich kündbar, ohne eine Vertragslaufzeit.

Alles was du tun musst, ist erst deine Smartfrog IP-Kamera an eine Steckdose anschließen, diese mit deinem WLAN verbinden und über die Smartfrog App mit deinem Smartphone verknüpfen. Schon kannst du loslegen und mit deinem Haustier spielen!

31.05.2019

Carolin