So schütze ich mein Geschäft
Ratgeber

So schützt du dein Geschäft – 5 Tipps, damit Einbrecher und Diebe keine Chance haben

Türen und Fenster immer gut sichern

An erster Stelle steht das Verriegeln der Türen und Fenster. Auch bei kurzer Abwesenheit sollte man sorgsam darauf achten, dass alles abgeschlossen hinterlassen wird – doppelt hält bekanntlich besser. Zusätzlich hilft es dir, ein Extraschloss mit Sperrbügel anzubringen oder ein Querriegelschloss einbauen zu lassen. Ebenfalls kann darauf geachtet werden, dass Fenster zur Ladenfläche von außen verspiegelt sind, damit Einbrecher nicht in Versuchung geraten. Im Schadensfall prüft die Versicherung, ob das Geschäft abgeschlossen wurde.

Wertsachen gut verschließen

Grundsätzlich sollte man Wertgegenstände mitnehmen, wenn man den Arbeitsplatz verlässt. Wenn sie allerdings nicht transportfähig sind, kannst du sie in einem Safe oder Tresor sichern. Dieser schützt nicht nur vor Diebstahl, sondern auch vor Feuer. Alternative Verstecke wie unter dem Blumentopf, in Büchern oder in einer abschließbaren Schublade kennen Diebe nur zu gut. Zudem kann es durchaus schwer werden, eine Stereoanlage oder einen wertvollen Warenbestand gut zu verstecken. Hier sollte man in eine zuverlässige Versicherung investieren.

Externe Daten sichern

Daten auf Computern oder Notebooks solltest du regelmäßig auf Back-up-Medien oder in einer Cloud sichern. Dies gilt vor allem für sensible Daten. Kunden sollten nie in einem mit Hardware ausgestatteten Raum allein gelassen werden. Auch kann es helfen, Räume mit Kundenkontakt von Räumen ohne Kundenkontakt zu trennen und damit das Risiko zu minimieren. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass Notebooks oder PCs nur nach Eingabe eines Passworts zugänglich sind. Solche Hardwaresicherungen haben eine abschreckende Wirkung und machen es Dieben oder Einbrechern schwer.

Verlässliche Überwachungssysteme wählen

Auch hier solltest du auf verlässliche Anbieter achten. Mit der Komplettlösung von Smartfrog, bestehend aus App, Cam und Videospeicher, kannst du rund um die Uhr und von überall in deine eigenen Büro- und Geschäftsräume reinsehen, -hören und -sprechen. Smartfrog punktet insbesondere mit einer einfachen und schnellen Einrichtung der Kamera innerhalb von nur 5 Minuten. Es genügt, die App herunterzuladen, dich zu registrieren und die Smartfrog Cam mit Strom und WLAN zu verbinden. Schon kannst du von unterwegs schauen, ob im Laden alles okay ist. Sobald sich etwas bewegt oder ein Geräusch registriert wird, erhältst du einen Alarm via E-Mail oder eine Push-Benachrichtigung auf dein Smartphone.

Gut ausgeleuchtete Verkaufsräume

Durch helle und ausgeleuchtete Verkaufsräume kann das Gefühl einer ständigen Beobachtung vermittelt werden, ohne aufdringlich zu sein. Das gelingt auch durch so wenig wie möglich eingebaute Ecken, Winkel oder Pfeiler. Regale sollten nicht zu hoch sein, um einen guten Überblick zu haben. Besonders wertvolle Artikel sollte man an der Kasse auslegen oder nur mit Beratung anbieten. Das Anbringen von Wand- und Deckenspiegeln im Verkaufsraum mindert das Diebstahlrisiko. Für nur 5,95 € im Monat, ohne Mindestvertragslaufzeit, ist auch die Smartfrog Cam eine einfache und günstige Möglichkeit, alles im Blick zu haben.

13.09.2018

Georgia